Nach zwei erfolgreichen Runden entscheidet die AXSOL GmbH auch die dritte Runde des “Pop Up City” Contests für sich, der vom IDEaS (Innovation for Defence Excellence and Security) des kanadischen Verteidigungsministeriums ausgetragen wird. In Kooperation mit Partner Pop Up City Inc. (Mitglied der Continest-Gruppe) hat sich AXSOL für den Bereich Energie gegen starke internationale Mitstreiter durchgesetzt und tritt nun in der vierten und finalen Runde mit einem Gesamtbudget von Can$ 4,5 Mio. des Wettbewerbs an. 

“Pop Up City” ist ein mehrstufiger Wettbewerb zur Entwicklung von zuverlässigen, energieeffizienten, integrierten und skalierbaren Managementsystemen für Energie, Wasser und Abfall für Relocatable Temporary Camps (RTCs). Zentrale Aufgabe des Wettbewerbs ist es, einen Prototyp eines temporären Camps für die kanadischen Streitkräfte zu entwickeln und zu bauen. Konkret werden Lösungen für RTCs mit 150 bis 1.500 Personen gesucht, die in sämtlichen Klimazonen betrieben werden können. Die Lösungen müssen auch in kalten wie in heißen Temperaturbedingungen betrieben werden können, leicht transportabel sein und es den Einsatzkräften ermöglichen, in entlegenen Gebieten schnell zu reagieren.

Folgende Ergebnisse sollten erzielt werden:

  1. Entwicklung von Lösungen, die den Treibstoff- und Wasserinput sowie den Abfalloutput eines RTCs deutlich reduzieren und gleichzeitig die spezifizierten Leistungskapazitäten beibehalten
  2. Reduktion des derzeitigen Brennstoff- (-33%), Wasserinputs (-33%) und Abfalloutputs (-33%)

Die Teilnehmer wurden nach Innovationsgrad, wissenschaftlicher Qualität, dem Management, den wissenschaftlichen Fähigkeiten sowie der Zusammenarbeit und dem Nutzen für die kanadischen Streitkräfte bewertet.

Als Partner von Pop Up City Inc. ist AXSOL in das Konsortium „Circular City“ integriert, das von der Innocorps Research Corporation geleitet wird. Für die „Circular City“ hat AXSOL ihre Kerntechnologien mit anderen Unternehmen zusammengeführt, um ein geschlossenes, nachhaltiges und sich selbst erhaltendes Ökosystem zu schaffen. Die integrierte Lösung des „Circular City“ Konsortiums vereinigt Managementsysteme für Energie, Unterkunft, Wasser, Abfall auf technisch höchstem Niveau.

Die Lösung der AXSOL umfasst die Entwicklung der Energieversorgung durch Primärenergiequellen zur Absicherung der Versorgung, Batteriespeicher nach dem neusten Stand der Technik mit bis zu 15 MWh Kapazität und zusätzliche erneuerbare Energiequellen zur Reduktion des Brennstoffverbrauchs. Über die Umstellung der Energiebereitstellung inklusive der Energierückgewinnung aus der Verbrennung von Abfällen werden enorme Einsparpotentiale realisiert. So können bei 1.500 Personen bis zu 1.275.000 l Diesel pro Jahr eingespart werden. Die Umstellung auf ein hybrides Energiesystem in Camp Infrastruktur rechnet sich dementsprechend nach weniger als einem Jahr im Betrieb. 

Es sind noch drei Konsortien im Rennen, die jeweils die fünf Kerntechnologien vertreten. In der dritten Runde des Wettbewerbs erhalten die drei besten integrierten Lösungen Fördermittel, um den Bau eines testfähigen Prototyps über einen Zeitraum von zwölf Monaten zu ermöglichen. 

Die neuen Produkte und Systeme werden erstmalig auf der Milipol Paris vom 19. – 22. Oktober 2021 und den Industry Days in Ingolstadt am 8. Dezember 2021 zu besichtigen sein. Ab 21. August 2021 wird auch der allererste Prototyp der Circular City“ in Manitoba (CAN) gebaut.

Mehr Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier: