Die Milipol ist eine internationale Veranstaltung zum Thema Heimatschutz und Sicherheit. Vom 19. – 22. Oktober 2021 fand die Milipol in der 22. Auflage statt. Über 31.000 Besucher:innen nahmen an der Veranstaltung im Messezentrum Paris-Nord Villepinte, Frankreich teil. Bei der vom französischen Innenministerium und mehreren Regierungsstellen organisierten Messe präsentierten insgesamt 1089 Aussteller:innen aus 55 verschiedenen Ländern ihre Projekte.

Die AXSOL GmbH stellte in diesem Jahr das neue Energiespeichersystem ARVEY B2 vor. Der ARVEY B2 ist speziell auf militärische Einsätze ausgelegt und bietet alle Eigenschaften, um die Stromversorgung in rauer Umgebung sicherzustellen. Sein äußerst stabiles Gehäuse bietet Schutz vor Spritzwasser und Staub in schädigender Menge (IP 54). Die Verwendung von LifePO4-Batterien sorgt durch ihre sichere Batterietechnologie für einen risikoarmen Einsatz. Das System ist nach den technischen Anforderungen für Stromerzeugungsaggregate gebaut (VG 96968-1) und mit einer Isolationsüberwachung, einem Fehlerstrom-Schutzschalter (RCD), einem Leistungsschutzschaler (MCB) uvm. versehen. Der ARVEY B2 liefert mobilen Strom mit einer Leistung von bis zu 2.300 W und einer Batteriekapazität von 2.250 Wh. Damit kann man einen Laptop 37,5 Stunden lang aufladen und ein Radio 150 Stunden lang betreiben.

Ladbar über Generator, Stromnetz, Photovoltaik und Brennstoffzellen ist der ARVEY B2 für jede Quelle ausgestattet und nach den individuellen Bedürfnissen der Benutzer:innen ausgerichtet. Zur Demonstration der Praktikabilität der Nutzung des ARVEY B2 mit verschiedenen Stromquellen hatte AXSOL auch die Brennstoffzelle von der SFC Energy AG, einem renommierten Wasserstoff- Hersteller, dabei. Auf der Messe wurde damit erneuerbarer Strom erzeugt und mit Hilfe des ARVEY B2 nachhaltig gespeichert. Durch die Kombination der technologischen Eigenschaften ergeben sich taktische und technische Vorteile gegenüber der herkömmlichen Energieversorgung wie beispielsweise eine hohe Gewichts- und Emissionsreduzierung, Ausfallsicherheit durch zusätzliche Brennstofflogistik, Geräusch- und Wärmelosigkeit und eine erhöhte Spitzenlast durch Leistungselektronik. Zwar kann der B2 auch nur durch herkömmliche Methoden wie Diesel- oder Notstromgeneratoren geladen werden, voll zum Tragen kommen die Vorteile bezüglich Effizienzgewinne und Kostenreduktion erst, wenn man sie als Teil eines in sich geschlossenen Energiesystems versteht. Wenn das Energiesystem offen gegenüber aller Arten der Energieerzeugung bleibt, können die jeweilig vorherrschenden Bedingungen und Gegebenheiten der Anwendungen und Einsätze bestmöglich ausgeschöpft werden. Diese Art der Hybridisierung wird in der Zukunft immer häufiger eine wichtige Rolle spielen.

Der ARVEY B2 fand auf der Milipol 2021 viel Zuspruch und Gefallen. Das Team von der AXSOL GmbH freut sich über das immense positive Feedback und die damit verbundene Zusammenarbeit in der Zukunft.